Dark Butcher: Gegen jeden Widerstand (Dangerous Heroes 2)
von Drucie Anne Taylor

Ich war bereits vom ersten Teil begeistert und mit der Fortsetzung hat die Autorin sich wirklich übertroffen.

Sowohl Vlad, den Vollstrecker der russischen Mafia in Sankt Petersburg und L.A, als auch seine Auserwählte Galina konnte man kurz im ersten Teil kennen lernen. Bereits da war klar, dass Galina Schreckliches widerfahren war und der Weg dieser beiden, falls überhaupt machbar, sehr schwierig sein wurde.

Kindesmissbrauch, Menschenhandel, Sklaverei, Grausamkeit und Brutalität, aber auch Verrat von jenen, die die Sicherheit eines Kindes innerhalb der Familie sichern sollen, sind bloß einige Schrecken, die Galina seit ihrem 11 Geburtstag erleben musste. Ihr ungebrochener Widerstand sorgte nicht nur für unzählige Narben auf ihrem Körper und ihrer Seele, man setzte sie auch jahrelang unter Drogen, um jenen zu brechen. Seit Jahren hofft sie auf den befreienden Tod und doch wird er ihr nicht gegönnt. Immer weniger erinnert sie sich an ihr früheres Leben, denn die Drogen sorgen nicht nur für ihre Lethargie, nein- sie zerstören auch ihre Erinnerungen.

Als Vlad sie das erste Mal befreit, ist er von der jungen, wenn auch gebrochenen Frau überwältigt. Und obwohl sie vollkommen verängstigt ist, scheint er der einzige zu sein, dem sie wirklich vertraut, als sie jedoch erneut gewaltsam aus seinem Leben verschwindet, ist er untröstlich und sucht mehrere Monate erfolglos nach ihr. Galina dann jedoch tatsächlich zu befreien und ihren körperlichen und geistigen Zustand mitzuerleben, bricht Vlad beinahe das Herz. Diesmal scheint er nicht ihr rettender Held zu sein, denn Galina erinnert sich nicht mehr an und fürchtet ihn ebenso, wie jeden anderen Mann. Ein lange Weg aus der Drogenabhängigkeit, aber auch den quälenden Erinnerungen in einer „normalen“ Welt, die sie seit ihrer Kindheit nicht mehr erlebt hatte, steht ihr bevor und hindert ihre zerstörte Seele an der Heilung. Nach und nach gewöhnt sie sich an Vlad und lernt langsam, dass sie auch einigen Männern vertrauen kann, als sie ein Erlebnis zu einer Kurzschlussreaktion bringt und die Gefahr aus der so verhassten Vergangenheit an der Haustür klopft…. Ich war sehr gespannt zu erfahren, was es sich wirklich in Galinas Vergangenheit abgespielt hat und wie die Autorin es schafft, ihre Protagonistin diese glaubwürdig überwinden zu lassen 😉 Mich hat sie überzeugt. Auch auf Vlads agieren mit Galina war ich sehr gespannt und auch hier schaffte Drucie Anne Taylor einen authentischen Charakter zu kreieren, mit allen menschlichen Schwächen und Fehlern, die für diverse Missverständnisse sorgen, aber eben absolut real sind, aber auch mit einer unglaublichen Stärke und Entschlossenheit, eine faszinierenden Loyalität und Treue. Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, vollkommen in ihren Bann gezogen und wirklich überzeugt. Klare Empfehlung.
~|facebook-square~|font-awesome~|solid

Folge uns auf Facebook